Was sind die Kriterien für eine Ablegereife von Zurrgurten?

Von Ablegereife spricht man, wenn das Zurrmittel Spanngurt folgende Kriterien aufweist:
 
  • Beschädigungen dürfen max. 10% des Querschnitts betragen (Breite wie Materialdicke!)
  • übermäßiger Verschleiss vorliegt, z.B. durch Abrieb
  • beschädigte Nähte aufweist oder unsachgemäß repariert wurde
  • Rost durch unsachgemäße Lagerung
  • Verformungen durch unsachgemäße Handhabung (z.B. spannen der Ratsche mit einer Verlängerung)
  • das Gurtband überdehnt wurde, z.B. ebenfalls durch Verwendung einer Hebelverlängerung
Wann ein Gurt daher die Ablegereife erreicht hat, muss im Einzelfall entschieden werden. Eine bebilderte Hilfe mit Fallbeispielen finden Sie im ausführlichen Blogbeitrag: „Folge 29: Ablegereife von Zurrgurten – die Kriterien“
Sehr geehrte Kunden. Bei unserem Shop handelt es sich um einen Shop für Firmen und gewerbliche Kunden (B2B). Bestellungen von Einzelpersonen können leider nicht erfüllt werden.