Folge 7: Die Eingangsprüfung des Containers

Container-Identifikation | Wer ist verantwortlich bei der Ladungssicherung? | Reibwert auf dem LKW | Eingangskontrolle Container

Folge 7: Die Eingangsprüfung des Containers

Zum Autor:

In einer Reihe von Fachbeiträgen aus der Praxis, zu Themen rund um den Container und LKW, erhalten Sie Profiwissen aus erster Hand.
Wie sichert man Ladung korrekt und was sind die Grundlagen der Ladungssicherung?

Erarbeitet und vorgestellt werden sie von Sigurd Ehringer, Inhaber von SE-LogCon:

  • VDI-zertifizierter Ausbilder für Ladungssicherung
  • Fachbuch-Autor
  • 8 Jahre Projektmanager
  • 12 Jahre bei der Bundeswehr (Kompaniechef)
  • 20 Jahre Vertriebserfahrung
  • seit 1996 Berater/Ausbilder in der Logistik
  • 44 Jahre Ausbilder/Trainer in verschiedenen Bereichen

Folge 7: Die Eingangsprüfung des Containers


Nahaufnahme mit Rothschenk-Logo auf einer Containerwand.

Ein erheblicher Teil aller weltweiten Stückgut-Transporte wird mit dem Container abgewickelt. Dabei sind Millionen solcher Blechkisten unterwegs auf dem Meer, der Schiene und der Straße.

Überall unterliegen sie besonderen Transportbelastungen und beim Beladen haben manchmal Verlader auch keine Hemmungen, wenig materialschonend damit umzugehen.

Obwohl es für den Container global geltende Regeln für die Prüfung und die Reparaturen gibt und eigentlich jeder, zumindest theoretisch, in Ordnung sein sollte, verfügen alle Boxen über mehr oder minder große Blessuren.

Daher ist es zwingend notwendig, den Container vor der Beladung einer Eingangskontrolle zu unterziehen.


Der CTU-Code 2015, das internationale Regelwerk für den Umgang mit Containern, überträgt dazu im Kapitel 4.2.3 die Verantwortung dem Versender bzw. dem Verpacker. Dort heißt es:

Der Packer soll sicherstellen, dass die CTU vor dem Packen kontrolliert wird und der Zustand der CTU für die zu transportierende Ladung geeignet ist“. Es folgen weitere Strichaufzählungen.

Was würde sich ein Kunde wohl denken, wenn er seine ziemlich teurere Ware in einer solchen Verpackung bekommen würde? Vermutlich würde er denken: hoffentlich ist meine Ware unbeschädigt und viel genauer hinsehen, ob alles in Ordnung ist.


Im Kapitel 8.2 erläutert das Regelwerk die Kontrolle der Güterbeförderungseinheit, bleibt aber in den Details diffus.

Daher ist es notwendig, dass sich das verladende Unternehmen mit der Sache beschäftigt und für seine Bedürfnisse festlegt, welcher CTU-Typ geeignet ist und welche Eigenschaften sonst noch zu erfüllen sind.

Die nachfolgenden Ausführungen sind das Ergebnis vieler Containerkontrollen oder Verladebegleitungen an der Praxisfront.

Hierbei wird die entscheidende Weiche häufig bereits vom LKW-Fahrer falsch gestellt, indem er nach der Ankunft die Türen des Containers öffnet, anklappt und ihn dann an die Rampe fährt.

Die wichtige Kontrolle der CSC-Plakette ist dann nicht mehr so einfach möglich. Der Fahrer macht das so, weil es bei vielen Versendern/Packern so üblich ist und eine Eingangskontrolle nicht vorgenommen wird.

Eine Eingangskontrolle ist fester Bestandteil einer professionellen Ladungssicherung.


Die Container-Kontrolle sollte in zwei Schritten betrachtet werden:

  1. die Eingangskontrolle mit dem Ziel, eine Entscheidung herbeizuführen, ob der Container übernommen oder abgelehnt wird.
  2. die Dokumentation der Beladung mit der Ladereihenfolge, den Ladungssicherungsmaßnahmen, der Lastverteilung und der Sicherung gegen Herausfallen, falls das nötig wäre.

Diese zwei Phasen sollen für den Kontrollierenden eindeutig, mit klaren Kriterien beschrieben werden, um ihm damit die Kontrolle zu erleichtern.


Die folgenden Überlegungen beschäftigen sich mit der Eingangskontrolle.

Es kommt nicht selten vor, dass Unternehmen Reparaturen an Containern bezahlen müssen, obwohl sie diese nicht verursacht haben.

Eine nicht durchgeführte Eingangskontrolle und somit keine festgestellten Mängel bedeutet im Umkehrschluss, dass der Container bei der Übernahme in Ordnung war und die Schäden vom Packer während seiner Nutzungsdauer verursacht wurden.


Eingangskontrolle Container

Die CSC-Plakette muss unmittelbar nach der Ankunft des Containers überprüft werden.

Werden die Vorgaben nicht erfüllt, ist das ein hartes Knockout-Kriterium.

Eingangskontrolle Container

Ein weiteres Knockout-Merkmal sind Schrauben am Verriegelungsgestänge. Die Befestigung muss oben und unten diagonal genietet sein.

Auch der Verriegelungshebel und die Hebelfalle müssen genietet sein.


Danach ist der ganze Container einer Sichtkontrolle zu unterziehen. Es sind nicht nur alle Seiten von außen, sondern auch der Boden von unten zu überprüfen.

Solche Schäden sollten auf alle Fälle dokumentiert werden, zumal sie beim Einsatz von Staupolstern zu Problemen führen können.

Denn die harte Rostoberfläche kann durch Scheuern zum Druckverlust im Staupolster führen.

Eingangskontrolle Container

Ein Container muss auch auf Dichtigkeit geprüft werden. Hierbei ist die beste Lösung die Zweimann-Methode. Einer steigt in den Container, der andere verriegelt die Tür komplett. Nun muss es innen vollkommen dunkel sein.

Eventuell kann bei hellem Sonnenlicht durch die Druckausgleichsöffnungen diffuses Licht eindringen, aber das ist unkritisch. Ansonsten würde man jede noch so kleine Undichtigkeit am Lichteinfall erkennen.


Eingangskontrolle Container

Besonders bei den Türdichtungen lassen sich so Schäden feststellen, z.B. wenn die Tür verzogen ist und nicht mehr korrekt schließt, obwohl die Dichtung in Ordnung ist.

Eingangskontrolle Container

Manche Verlader/Packer kommen auch auf ungewöhnliche Ideen und machen den Container für Ihre Zwecke passend.

Hier wurden die Lashstege an der Tür herausgetrennt und versetzt. Das heißt, der Container wurde baulich verändert.


Der Container muss auch sauber und geruchsneutral sein. Falls der Container vor dem Beladen gelüftet werden muss, sollte die dazu erforderliche Zeit in Absprache mit der Reederei nicht auf die Beladezeit angerechnet werden.

Der CTU-Code gibt hierzu an verschiedenen Stellen Hinweise, aber besonders im Punkt 12.1.6.

Besonders ist auf Hinweise zu achten, ob ein Container begast war. Denn manche Packer erfüllen ihre diesbezügliche Kennzeichnungspflicht nicht.

Abgeklebte Druckausgleichsöffnungen sind ein deutliches Merkmal für Begasung. Oft sind sie auch von innen versiegelt. Daher ist grundsätzlich Vorsicht geboten.

Eingangskontrolle Container

Abgeklebte Druckausgleichsöffnung.


Ziel muss es sein, Schadensansprüche für Mängel, die bereits vorhanden waren, abzuwehren.

Deshalb sind Mängel in einer Checkliste festzuhalten und gegebenenfalls auch zu fotografieren. Darüberhinaus kann es zudem Sinn machen, sich mit dem Reeder oder Spediteur über das weitere Vorgehen abzustimmen. Denn das ist alle mal billiger, als hinter her die Kosten für aufwändige Reparaturen, mangels Beweisen, zahlen zu müssen.

Ihr Sigurd Ehringer


Holger VetterBeratung & Verkauf im Aussendienst - G&H GmbH Rothschenk

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iU2NodWx1bmcgenVyIExhZHVuZ3NzaWNoZXJ1bmcgaW0gTEtXIC0gVGhlbWEgWnVycmd1cnRlOiBBbndlbmR1bmcvVW50ZXJzY2hpZWRlL8OcYmVyd2FjaHVuZy9UZXN0cyIgd2lkdGg9IjExNDAiIGhlaWdodD0iNjQxIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL0p5cXhWdnZneU5FP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Lernvideo 6 – Zurrgurte – JETZT GRATIS!

Kennen Sie die Rothschenk Akademie? Eines der online auf unserem Shop buchbaren Ladungssicherungs Seminare widmet sich dem Thema: Ladungssicherung im LKW

Wir haben uns entschlossen, eines der 9 Lehrvideos kostenlos zur Verfügung zu stellen um Ihnen Ladungssicherung am LKW hautnah zu vermitteln.

Im Video Nummer 6 widmet sich der Industriemeister Kraftverkehr und Fahrlehrer Christian Schmid dem Aspekt Zurrgurte.

Im kostenlosen Lernvideo wird behandelt:

0:36​   Unterscheidungsmerkmale
2:35​   Das Etikett und seine Angaben
4:52   Reißtests im Prüfzentrum
14:05​  Anwendungshinweise
17:13​   Überwachung der Sicherheitsmittel

Was ist der Unterschied zwischen Druck- und Langhebelzugratsche? Schwächt ein Knoten im Gurtband den Zurrgurt? Was ist eine Vorspannkraft? Und was besagt die Ablegereife eines Zurrgurtes sprich, wann muss er ausgetauscht werden?

Ein cooler Mix aus Theorie und Praxis direkt am LKW, zusammen mit Sequenzen direkt aus dem Rothschenk Testzentrum vermitteln Ihnen dieses wichtige Thema mit Profiwissen aus erster Hand.

Sonderaktion bis 31.08.2021: Alle 9 Videos mit 50% Nachlass

    • Lernvideo 1-9 LKW Ladungssicherung nach VDI 2700ff
      (jeweils ca. 20-30 min.) für nur 99.- € (statt 190.- € netto)
    • Immer gratis vorab: Video 6 zur kostenlosen Ansicht in voller Länge

Diese Seminare können Sie bei uns online buchen und jederzeit digital absolvieren:


Bild Firmengebäude Rothschenk
Eine Mitarbeiterin der G&H GmbH Rothschenk näht ein Gurtband an einen Stausack.

In eigener Sache:
Rothschenk. Das sind wir.

Rothschenk ist ein Hersteller von Ladungssicherung für Überseecontainer. Im beschaulichen mittelfränkischen Aub, entwickeln, testen und vertreiben wir eigene Ladungssicherungsmittel wie Stausäcke/Staupolster, Lashing Rückhaltesysteme, Kantenschutzwinkel, Antirutschmatten, Zurrgurte und Fass-Sicherungen. Einen kleinen Einblick in unsere Produktwelt erhalten Sie in unserem Online Shop: [R] SHOP24.

Wir entwickeln für unsere Kunden, zu denen auch Großkonzerne z.B. aus der Chemie-, Getränke– und Automobilbranche gehören, indiviuelle Ladungssicherung. Daher sind wir es gewöhnt uns in unserer eigenen Forschungs- und Testabteilung neue Produkte und Lösungen einfallen zu lassen.

Wir stehen für Qualität „Made in Germany„. Nicht nur bei der Entwicklung, sondern auch bei der Herstellung. Denn wir sind der einzige Hersteller für Ladungssicherung mit einem eigenen Produktionsstandort in Deutschland. Echtes „Made in Germany“ eben.


>> Nutzen Sie unten stehende Kommentarfunktion für Anregungen, Ergänzungen und gerne auch für weitere Fragen.

Wir antworten natürlich zügig und professionell. Ihr Rothschenk Team.


Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erfürderliche Felder sind mit * markiert.


Sehr geehrte Kunden. Bei unserem Shop handelt es sich um einen Shop für Firmen und gewerbliche Kunden (B2B). Bestellungen von Einzelpersonen können leider nicht erfüllt werden.