Was ist ein Twistlock und wofür braucht man diesen am Container?

Wie das Wort schon sagt, wird der Twistlock für eine Verriegelung/Verbindung zwei Container durch Drehbewegung diese Ankerpunktes benötigt. Dabei unterscheidet man zwischen manuell verriegelten Twistlocks (Containerstauen an Land) und halbautomatischen (Seeverkehr). Bei letzterer Variante wird beim richtigen Stapeln der Container automatisch eine Feder gespannt, welche die Verriegelung mit dem Gegenstück, dem sogenannten Corner Casting auslöst.
 
Was halten die Twistlocks aus? Wie werden Sie wieder verriegelt? In unserem Cargo-Blog Beitrag: „Folge 15: Wie funktioniert ein Twistlock?“ finden Sie eine bebilderte Erklärung.
Sehr geehrte Kunden. Bei unserem Shop handelt es sich um einen Shop für Firmen und gewerbliche Kunden (B2B). Bestellungen von Einzelpersonen können leider nicht erfüllt werden.